„Immer dieser eklige Sex“. Zur Lektüre der Rezensionen von Jan Bonnys ‚Wintermärchen‘

Nach einem gestrigen Kinobesuch und der darauffolgenden Lektüre der Feuilletonrezensionen ins Grübeln gekommen — besser gesagt, durch das gemeinsame Grübeln und Diskutieren nach dem Film mit meiner Kinobegleitung Silvia Bahl und Sebastian Köthe, ohne die dieser Text nicht entstanden wäre. Gesehen haben wir 'Wintermärchen' von Jan Bonny. Der Film, hochrelevant und im besten Sinne schwer auszuhalten, erzählt … Weiterlesen „Immer dieser eklige Sex“. Zur Lektüre der Rezensionen von Jan Bonnys ‚Wintermärchen‘

Eine gemischte Tüte, bitte! – Definitionsschwierigkeiten

Verständnisschwierigkeiten. Wenn in freundschaftlicher Geselligkeit von den wildesten Liebeleien erzählt wird und dann der Extra-Hinweis fällt: „…und dann hatten wir auch Sex“. Huch! Und was war das viele andere, das ihr miteinander angestellt habt? Penetration Eigentlich ist es ein Klassiker: wo beginnt Sexualität und wo hört sie auf? Gemeinhin bezieht sich der Begriff exklusiv auf … Weiterlesen Eine gemischte Tüte, bitte! – Definitionsschwierigkeiten

Das Schräge aushalten. Erste Gedanken zur Orgie

Behaglichkeit „Sich wohlfühlen ist keine besondere Qualität“ – erklärte vor vielen Jahren meine Butoh-Tanzlehrerin Anna Barth. Man hätte sie für zynisch halten können, stattdessen ging mir das Herz auf. Wie eine weise Verlockung äußerte der Satz, was man ahnt, aber vergeblich sucht, wenn der Standard an Instagrambildern wie selbstverständlich Wohligkeit zum begehrenswerten Standard erhebt. Mit … Weiterlesen Das Schräge aushalten. Erste Gedanken zur Orgie